Between the Beats Festival 2019
Between the Beats Festival

Between the Beats Festival 2019

Tickets bestellen

FR 12.04.2019 |  20 Uhr Uhr

weitere Termine

Aktuelle News: Leider musste PeterLicht krankheitsbedingt seinen Auftritt absagen. Wir freuen uns aber, dass wir mit Me + Marie eine großartige Band mit ihrer selbst als „Italo-Grungepop" beschriebenen Songs in diesem Slot erleben können.

Das Line-Up im Überblick
Tag 1 (12.04.):
Burghof Lörrach | 20.00 Uhr | Tristan Brusch
Burghof Lörrach | 20.55 Uhr | Me + Marie
Burghof Lörrach | 22.05 Uhr | Dan Mangan
Burghof Lörrach | 23.15 Uhr | Public Service Broadcasting

Tag 2 (13.04.):
Burghof Lörrach | 20.00 Uhr | Tiavo
Burghof Lörrach | 21.15 Uhr | Megaloh
Altes Wasserwerk | 23.00 Uhr | Gran Noir
Altes Wasserwerk | im Anschluss | Blackout Problems

Megaloh: In der deutschen Hip-Hop-Szene hat sich Megaloh einen einzigartigen Status erarbeitet. Auf seine Musik können sich alle einigen.

Public Service Broadcasting: Die Londoner Indie-Band Public Service Broadcasting steht für spektakuläre Effekte in Sound und Show. Es ist wahrscheinlich die erste Band bei Between the Beats, die bereits vor Tausenden in der altehrwürdigen Royal Albert Hall aufgetreten ist.

Me + Marie: Die Rock Pop-Band Me + Marie rund um die Italienerin Maria de Val und den Schweizer Roland Scandella versteht ihre Musik als Brückenschlag zwischen kontrastierenden Elementen: Skizze und Hymne, Zustimmung und Widerspruch, Rausch und Romantik. Es passt ins Bild, dass sie mit der Verschmelzung von Extremen zugleich ein neues Genre geschaffen haben, dass sie Italo-Grungepop nennen.

Dan Mangan: Einmal die Runde und wieder zurück. Der Kanadier Dan Mangan fing als bärtiger Troubadour in verrauchten Clubs an, landete einige Top-Ten-Hits in seiner Heimat und gewann mehrere JUNO Awards. Jetzt kehrt er zurück zu seinen Anfängen und konzentriert sich aufs Wesentliche.

Tristan Brusch: Zum Einstieg geht es mit Tristan Brusch gleich ins Paradies. Die Musik seines gleichnamigen Debütalbums ist anarchisch, ausgelassen und extrem hip.

Tiavo: Nach Release ihrer ersten EP „Fast Unfassbar“ (2016) kam mit „Oh Lucy“ im März 2018 das Debütalbum des Saarbrückener Rap-Duos. Das Erstlingswerk bestätigt das unverkennbare Talent von Tiavo, unterschiedliche Genres gekonnt und authentisch zu vereinen.

Blackout Problems (SAK): Blackout Problems zeigen sich zwei Jahre nach ihrem Debut „Holy“, das direkt in die Albumcharts einschlug und in ausverkauften und schweißtreibenden Konzerten mündete, mit dem aktuellen Album „Kaos“.

Gran Noir (SAK): Was mit Reisschnaps in Peking, WG-Partys in Zürich und Berlin und ein bisschen Getrommel und Gezupfe in einem Bunker begann, ist gereift und einem jugendlichen Wahnsinn verfallen. Frei nach ihrem Motto: „Der Abend davor ist der Morgen danach!“

Hauptsponsor: NaturEnergie

Sponsor: Outlet City Weil am Rhein

Tickets für € 23 (nur Burghof) | Tickets für € 29 (Burghof + SAK Altes Wasserwerk) | Tickets für € 12,20 (nur SAK Altes Wasserwerk)

Alle Konzerte: 2-Tages-Ticket für € 53

 

Wichtiger Hinweis für Jugendliche von 16 bis 18 Jahre: Da die Konzerte am Freitag und Samstag bis nach 0.00 Uhr dauern werden, ist es notwendig, dass Jugendliche ohne Begleitung eines Erwachsenen eine Erlaubnis mit sich führen, einen sogenannten „Muttizettel“. Dieser ist beim Einlass vorzulegen. Hier gibt es das Formular zum Ausfüllen als Vordruck: LINK MUTTIZETTEL

Megaloh © Robert Winter

Megaloh

Public Service Broadcasting © ZvG

Public Service Broadcasting

Me + Marie © Tibor Bozi

Me + Marie

Dan Mangan © Zvg

Dan Mangan

Tristan Brusch © Ashley Armitage

Tristan Brusch

Tiavo © Nils Hansen

Tiavo

Between the Beats Festival - Shuttle TrailerVideo starten

Video: Shuttle Trailer

FR 12.04.2019 | 20 Uhr Uhr | € 29/53 (2-Tages-Ticket)

Tickets bestellen

SA 13.04.2019 | 20 Uhr Uhr | € 23 (nur Burghof/29 (Burghof+SAK)/53 (2-Tages-Ticket)

Tickets bestellen