• Gestaltung: Christophe Caffier, onclame.com

    Filmkonzert

    Sonntag, 03.03.24 | 19 Uhr

    Basel Sinfonietta #Metoo, Hitchcock

    Alfred Hitchcock: Blackmail (1929)
    Film-Konzert mit neuer Filmmusik für Orchester von Moritz Eggert

    „Blackmail“ ist ein britischer Thriller aus dem Jahre 1929, meisterhaft erzählt von Alfred Hitchcock. Thematisch erstaunlich aktuell erzählt Hitchcock in diesem Stummfilmklassiker eine veritable #metoo-Geschichte unter den Vorzeichen seiner Zeit. Er lässt seine Hauptfigur erfolgreich gegen unterschiedlichste Formen von männlicher Zudringlichkeit und Erpressung kämpfen – und dies in starken Bildern, die noch heute beeindrucken. In einer Koproduktion mit ZDF und ARTE präsentiert die Basel Sinfonietta die beim deutschen Komponisten Moritz Eggert in Auftrag gegebene neue Filmmusik zu Hitchcocks Kriminalfilm. Der sich selbst als „Bad Boy of New Music“ bezeichnende Moritz Eggert nimmt Stereotype der Neuen Musik gnadenlos aufs Korn und persifliert sie lustvoll. Zu Hitchcocks Klassiker hat er eine bewusst humorvolle, vor allem auch emotionale Musik „aus dem Bauch“ geschrieben, die dabei aber eine künstlerische Eigenständigkeit entwickelt und auch eine Hommage an den von Eggert zutiefst bewunderten Filmkomponisten Bernhard Herrmann darstellt.

    Die Basel Sinfonietta vergegenwärtigt und kontrastiert Hitchcocks Stummfilm mit Moritz Eggerts Musik. Ein Abend im Burghof Lörrach, an dem sich Vergangenheit und Gegenwart, Film und zeitgenössische Musik spiegeln – und erahnen lassen, dass das Gestern im Heute relevant ist.

    Eine Zusammenarbeit von Basel Sinfonietta und Burghof Lörrach GmbH.
    In Kooperation mit 2eleven music film und ZDF/ARTE. 
     

    Burghof
  • Foto: Horst Dömötör

    Oper

    Donnerstag, 07.03.24 | 20 Uhr

    Compagnia Nuova Giacomo Puccini: Tosca

    Giacomo Puccinis Opern bestechen gemeinhin mit herzzerreißenden Liebesgeschichten, riesenhaften Orchesterapparaten und pompösen Anlegungen. Dass eine Oper wie „Tosca“ aber auch im ganz intimen Rahmen funktioniert, zeigt die Berliner Compagnia Nuova in ihrem zweiten Gastspiel in Lörrach. Das Ensemble adaptiert den Stoff, der ursprünglich im Jahr 1800 in Rom spielt, an heutige Gegebenheiten und verwandelt den zeitlosen Krimi um Verrat, Macht und Missbrauch in eine tragische Satire der aktuellen Zeit. 

    Mit einer drastischen Reduktion der Mannstärke auf einige wenige Sänger*innen, die teilweise sogar mehrere Rollen ausführen, schafft es die Compagnia Nuova, die persönlichen Dramen der Figuren ins Zentrum zu stellen. Gerade einmal fünf (!) Personen stehen auf der Bühne und tragen die zum Kammerspiel verwandelte Oper, die sonst von fünfhundert Menschen gestemmt wird – eine immense Leistung. Und obwohl die „Tosca“ nun „reduziert“ daherkommt, bleibt sie dennoch „unverwüstlich reizvoll“ (Die Glocke).

    Burghof
  • Foto: Jan Kopetzky

    Kabarett

    Freitag, 08.03.24 | 20 Uhr

    Paul Bokowski Hauptsache nichts mit Menschen

    Es sind die kleinen Skurrilitäten des Alltags, die Paul Bokowski so wortgewandt beschreibt und in ihre bisweilen erstaunlichen Einzelteile zerlegt. Anstatt Testberichte über Staubsaugerroboter im Internet zu lesen, sollte man vielleicht auf seine Einschätzung darüber hören, ob die Anschaffung überhaupt empfehlenswert ist. 

    Denn es könnte leicht passieren, dass sich dank künstlicher Intelligenz die diversen Geräte in vollautomatische Revolutionsbrigaden verwandeln. Der Autor, Vorleser und Redakteur des Satiremagazins Salbader hat sich über so einiges den Kopf zerbrochen. Gibt es Benimmregeln für eBay-Kleinanzeigen? 

    Hebt ein Billigflieger, in dem man sitzt, noch ab, wenn die Airline gerade Insolvenz anmeldet? Fragen über Fragen, auf die der Wahlberliner mit der Schiebermütze pointiert und komisch stets eine Antwort parat hat.

    Burghof
  • Foto: zVg

    Slam

    Samstag, 09.03.24 | 20 Uhr

    BurghofSlam: Just.Climate

    Manchmal hilft ein bisschen Wut. Ein bisschen Hoffnung. Und ein gut gewählter Satz. Bei diesem Poetry Slam gehen wir die wirklich wichtigen Themen an: Was, wenn wir die Klimakrise lösen könnten – durch Gerechtigkeit? Was, wenn diejenigen zur Verantwortung gezogen werden, die Schuld sind? Was, wenn es gar nicht nur um deinen eigenen Fußabdruck geht? In Kooperation mit der Hilfsorganisation „Oxfam“ und den „Kiezpoeten“ aus Berlin haben wir vier spannende Poet*innen gebeten, sich mit dem Thema „Klimagerechtigkeit“ literarisch auseinanderzusetzen. 

    In der ersten Runde performen alle ihren für diesen Abend entstandenen Text, in der zweiten Runde sind die Künstler*nnen thematisch ungebunden und halten sich nur an die drei Poetry-Slam-Regeln: 
    1. Das Zeitlimit beträgt sechs Minuten.
    2. Nur selbst verfasste Texte sind erlaubt.
    3. Requisiten sind verboten.

    Wie gewohnt stimmt das Publikum über den besten Auftritt des Abends per Applaus ab. Im Wettbewerb stehen: Anuraj Srirajarajendran (Landau/Pfalz), Laura Paloma (Frankfurt/Main), Laura Gommel (Karlsruhe) und Lukas Becker (Zürich).

    Moderation: Nik Salsflausen 

    Burghof

News

  • Foto-Collage: Jens Balzer, Foto: Roland Owsnitzki / Yeboaa Ofosu, Foto: Binta Kopp

    News 30.01.2024

    Jens Balzer neu im Programm

    Im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024“ in Lörrach findet am Mittwoch, 20. März, die Lesung und Publikumsdiskussion „Zwischen Respekt und Diebstahl: Jens Balzer über kulturelle Aneignung“ statt.

  • Foto-Collage: Ina Semmelroggen/Thommy Mardo/Mike Wahrlich/Lukas Beck

    News 30.01.2024

    Saisonvorschau 2024/25

    Alain Frei, Helene Bockhorst, Josef Hader und Wolfgang Haffner: Die ersten Veranstaltungen der kommenden Saison 2024/25 sind bestätigt und im Vorverkauf.

  • Foto: Peter Pfister

    News 11.01.2024

    ROSA am 16.01. entfällt

    Aufgrund von Problemen in der Terminkoordination für diese speziellen Vorstellungen für Schulen und Kindergärten zum Jahresbeginn, müssen wir dieses Programm schweren Herzens absagen.

    Magazin

    Alle Artikel zur neuen Saison!

    • Foto: Naturpark Südschwarzwald

      Teilnahme-Aufruf

      Mag 23.02.2024

      Mundart-Wettbewerb

      Der alemannische Mundart-Wettbewerb geht in die dritte Runde!
      Kaum irgendwo in Deutschland wird so viel Dialekt gesprochen wie hier, im Schwarzwald. 

    • Foto: Juan Carlos Villarroel

      Interview

      Mag 16.02.2024

      “Es singt, es spricht, es glänzt.”

      Piano-Virtuose Ben Kim spricht über Mozart, seine Zusammenarbeit mit dem Concertgebouw Kammerorchester und die Bedeutung der Natur für seine Kunst.

    • Mag 20.12.2023

      Litfass: Der neue Podcast des Burghofs Lörrach

      Ende November ist er an den Start gegangen, der neue Burghof-Podcast Litfass auf Spotify. Hosts der Sendung sind der Burghof-Intendant Timo Sadovnik und Elisabeth Weiß-Sinn und es geht natürlich um den Burghof, aber auch um die Lörracher Kultur und ganz allgemein die Kunst.