Bajau Ponten Pie
Foto: Aniol Resclosa
Galerie
Modal Slider

Infos zur Veranstaltung

  • Alter

    Für Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren

  • Dauer

    Ca. 35 Minuten

  • Ermäßigung

    € 9 ermäßigt für Kinder unter 12 Jahren

Weitere Termine:

Samstag, 11.05.24 | 14 Uhr Tickets

Samstag, 11.05.24 | 16:30 Uhr Tickets

Theater

Samstag, 11.05.24 | 14 Uhr

€ 12/9 erm. für Kinder unter 12 Jahren

+ weitere Termine Tickets

Bajau Ponten Pie

Burghof
Bild Bajau Ponten Pie
Foto: Aniol Resclosa
Galerie
Modal Slider

Magisches Theater mit und unter Wasser für die ganze Familie.
Die Compagnie Ponten Pie erschafft in jedem ihrer Stücke eine neue Welt. Im Fall von „Bajau“ handelt es sich um eine Welt aus Wasser. Wie wäre unser Leben unter Wasser? Wie würden wir die Welt sehen, hören und fühlen? Erzählt wird die Geschichte eines Geschwisterpaars, das diesen Fragen nachgeht und dessen Wunsch, mit und unter Wasser zu leben, langsam in Erfüllung geht. Dabei steigt die Faszination für die Grundlage allen Lebens bis zu einem Punkt, an dem für jeden Zuschauenden klar ist: Ich will Wasser sein.

Mit:

Idee, Konzeption & Künstlerische Leitung: Sergi Ots

Natàlia Méndez, Borja Nieto (Spiel)
Sergi Ots, Mariona Moya (Kreation, Bühnenbild)
Marcel Bofill, Nahoko Mahesima (Kostüm)
Joel Condal and Marcel Fabregat (Eslàstica) (Musik)
Carles Piera (Bühnenbau, Malerei)
Jordi Dorado (Beleuchtung, Konstruktion)
Pau Segalés (Technik, Wassersinstallation, Artefakte)
Ponten Pie (Lichtkonzept)

Gefördert durch Institut Ramon Llull und unterstützt von La Sala de Sabadell, Festival Temporada Alta, Festival elPetit, ICEC and Ajuntament de Sant Feliu De Codines. Mit Danke an Generalitat de Catalunya, Regierung von Katalonien. 

Empfehlungen:

  • Grafik: Peter Engel

    Theater

    Sonntag, 05.05.24 | 18 Uhr

    Landestheater Tübingen (LTT) Garland

    Eine moderne Märchen-Dramedy zum Klimawandel nach Motiven aus dem „Zauberer von Oz“ von Svenja Viola Bungarten.
    Eine Farm in Kansas, ein Sturm, rote Schuhe, ein gelb gepflasterter Weg und Judy Garland im blauen Kleid: Der Musical-Film „Der Zauberer von Oz“ aus dem Jahr 1939 ist der Ausgangspunkt der Parodie und Hollywood-Persiflage „Garland“. Darin ist die Hauptfigur, Dorothee Sturm, eine junge potenzielle Serienbrandstifterin und die Farm von Onkel und Tante aufgrund des Klimawandels bereits verdorrt. Statt Löwe, Vogelscheuche und Blechmann treten ein Spezialist für erfolglose Low-Budget-Horror-Heimatfilme, in denen niemand überlebt, die Moderatorin des Lokalradiosenders, die versucht, gute Laune mit launiger Musik zu verbreiten, und Judy Garland persönlich auf. 

    In einem Endzeitszenario von Hitze und Staub, Bränden und Landflucht entspinnt sich ein Theater-Roadmovie, das Klimatragödie und Landeier-Komödie in einem ist; und in dem die Geschichte vom zähen Underdog auf der Suche nach Hoffnung für unsere Zeit neu erzählt wird.

    Premiere: 12. April 2024

    Burghof