Paul Bokowski Hauptsache nichts mit Menschen
Foto: Jan Kopetzky
Galerie
Modal Slider

Kabarett

Freitag, 08.03.24 | 20 Uhr

€ 29

Tickets

Paul Bokowski Hauptsache nichts mit Menschen

Burghof
Bild Paul Bokowski Hauptsache nichts mit Menschen
Foto: Jan Kopetzky
Galerie
Modal Slider

Es sind die kleinen Skurrilitäten des Alltags, die Paul Bokowski so wortgewandt beschreibt und in ihre bisweilen erstaunlichen Einzelteile zerlegt. Anstatt Testberichte über Staubsaugerroboter im Internet zu lesen, sollte man vielleicht auf seine Einschätzung darüber hören, ob die Anschaffung überhaupt empfehlenswert ist. 

Denn es könnte leicht passieren, dass sich dank künstlicher Intelligenz die diversen Geräte in vollautomatische Revolutionsbrigaden verwandeln. Der Autor, Vorleser und Redakteur des Satiremagazins Salbader hat sich über so einiges den Kopf zerbrochen. Gibt es Benimmregeln für eBay-Kleinanzeigen? 

Hebt ein Billigflieger, in dem man sitzt, noch ab, wenn die Airline gerade Insolvenz anmeldet? Fragen über Fragen, auf die der Wahlberliner mit der Schiebermütze pointiert und komisch stets eine Antwort parat hat.

Wir danken unserem Sponsor. Die Veranstaltung wird klimaneutral durchgeführt.

Empfehlungen:

  • Foto: Britt Schilling

    Kabarett

    Freitag, 22.03.24 | 20 Uhr

    Jess Jochimsen Meine Gedanken möchte ich manchmal nicht haben. Kabarett. Songs. Dias.

    Nachdem sich die Pandemiewogen geglättet haben, möchte Jess Jochimsen vom Gedankenkarussell in seinem Kopf abspringen und erkunden, worauf man seine Aufmerksamkeit wieder verstärkt richten sollte. 

    Welche Gedanken sollte man wiederum schleunigst entsorgen, und wo? Anstatt so weiterzuwurschteln wie in der Zeit „vor C.“, empfiehlt uns der Freiburger Kabarettist, hoffnungslos zuversichtlich zu sein und Visionen zu entwickeln, die keinen Platz für Kaltherzig-keit und Engstirnigkeit lassen. 

    Dabei ruft er uns in Erinnerung, dass Satire nach wie vor alles sein darf (lustig, klug und anrührend) und nicht vor allbekannten Rechthabern duckmäusern braucht. Denen dreht er kurzerhand den Ton ab und spielt uns stattdessen lieber ein Lied oder zeigt Urlaubsfotos. Damit man sich wieder darauf besinnt, wie schön das Leben sein kann. Auf dass Ver-nunft, Solidarität und Gelassenheit die Oberhand gewinnen.

    Burghof
  • Foto: Sven A. Hagolani

    Kabarett

    Donnerstag, 11.04.24 | 20 Uhr

    Bodo Wartke Wandelmut

    Poetisch, politisch, persönlich, prägnant! Mit seinem sechsten Klavierkabarettprogramm erforscht Bodo Wartke eine in allem wirkende Dynamik: das Wechselspiel von Stetigkeit und Wandel. Dieser Veränderung zu begegnen, macht sich der Klavierkabarettist neugierig und in virtuos-gereimter Manier auf den Weg. Im Programm „Wandelmut“ teilt er nicht nur seine Gedanken über den Weltenlauf, sondern besingt auch die eigene Wandlung und hinterfragt – persönlich und humorvoll – seine neue Rolle als Familienvater. Das Publikum erfährt, wie der Klimawandel dazu führte, dass er seinen Klassiker „Regen“ überarbeitete und wie das Gedankenspiel, sich mit Superkräften auszustatten, den Blick für die Gestaltbarkeit des Lebens weitet. 

    Seine Antwort auf den Wandel im Großen, aber auch im ganz Persönlichen lautet dabei: mutig sein! „Wartke weiß sichtlich, was sein Publikum möchte, sorgt für Juchzer des Entzückens“, schreibt die Neue Presse.
     

    Burghof