Portugal mit Madeira
Foto: Steffen Hoppe

Vortrag

Gastveranstaltung

DI | 14.01.25 | 19.30 Uhr

€ 25,15/22,95/19,65

Tickets

Portugal mit Madeira Steffen Hoppe

Burghof
Bild Portugal mit Madeira
Foto: Steffen Hoppe
Galerie
Modal Slider

Atlantik, Weite, Stille: Portugal verzaubert Reisende mit einsamen Traumstränden, rauen Küsten, Berglandschaften und wilder Natur. Dazwischen liegen quirlige Städte, charmante Dörfer, mittelalterliche Festungen und Klöster. Entdecken Sie mit Steffen Hoppe den fernen Westen Europas - von Porto über Lissabon und die Algarve bis zur Blumeninsel Madeira.

Land der Kontraste. Diese Floskel wird oft herangezogen, doch auf Portugal trifft sie zu: Haushohe Wellen krachen auf Europas Westen, wenige Kilometer entfernt im Alentejo weht kein Hauch. Isoliert thronen kleine Dörfer wie Monsanto und Monsaraz über staubigen Ebenen. Geier kreisen über tiefen Schluchten. An der Algarve lassen sich immer noch nahezu unberührte Strände finden sowie das eine oder andere Chamäleon. Nahe Lissabon locken oberhalb von Sintra mystische Wälder, wunderschöne Berglandschaften und Klosterruinen. Die heimliche Hauptstadt aber liegt im Norden: Porto. Aber bitte erzählen Sie das keinem Lisboeta. Und etwas weiter südlich, in der Serra da Estrela, dominiert die Einsamkeit. Ebenso klar: Der Zauber Madeiras darf nicht fehlen. Die Vulkaninsel im Atlantischen Ozean mit ihren sturmumtosten Gipfeln, mystischen Nebelwäldern und bunten Dörfern ist nicht nur für Wanderer ein Paradies.

Veranstalter: Mundologia Gbr, Vortragsreihe Mundologia & Vision Erde

Empfehlungen:

  • Foto: Alemannischer Musikverband

    Sinfonische Musik

    Samstag, 5.10.24 | 20 Uhr

    Sound of Tuba Südbaden Symphonics

    Bei "Sound of Tuba", der Neuauflage des Konzertes "Sound of Peace" aus 2022, steht dieses Mal das beeindruckende Soloinstrument, die Tuba, meisterhaft gespielt von Florian Hatzelmann. Pünktlich zum "Jahr der Tuba" zelebrieren wir die Vielseitigkeit und Klangfülle dieses oft unterschätzten Instruments. 

    Der Dirigent und musikalische Leiter Gordon Hein stelle für dieses Projekt ein großes, sinfonisches Blasorchester unter dem Namen „Südbaden Symphonics“ zusammen. Die Mitspieler dieses Orchesters kommen aus dem Einzugsgebiet des Alemannischen Musikverbandes, welcher auch gleichzeitig Veranstalter des Konzertes ist. 

    Florian Hatzelmann spielt Tuba auf höchstem Niveau in unterschiedlichsten Stilen: im Orchester des Opernhaus Zürich, bei Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten und der Hip-Hop-Dance-Band Fättes Blech. Erleben Sie, wie er diesen Crossover auch in diesem Konzert unter einen Hut bringt. 

    Burghof
  • Foto: Ingo Arndt/Mundologia

    Vortrag

    Gastveranstaltung

    MO | 04.11.24 | 19.30 Uhr

    Jäger des Lichts 2 – Leidenschaft Naturfotografie Ingo Arndt, David Hettich, Markus Mauthe & Bernd Römmelt

    Zehn Jahre nach ihrem ersten Vortrag kehrt die „Boygroup der Naturfotografie“ zurück auf die Bühne mit einer neuen Show: Die Jäger des Lichts zeigen uns Dinge und Orte auf der ganzen Welt, die die meisten von uns wohl sonst nie zu sehen bekämen. Sie erzählen von ihren Abenteuern, ihrer Motivation sowie ihrer ganz persönlichen Arbeits- und Herangehensweise. Ihre Bilder sind Botschafter der Schönheit unseres Planeten und ein Highlight der Vortragsreihe im Burghof!

    Die Jäger des Lichts, Ingo Arndt, David Hettich, Markus Mauthe und Bernd Römmelt, sind nicht nur renommierte, international mehrfach ausgezeichnete Fotografen und exzellente Beobachter, sondern auch Forscher und Hüter der Natur. Neugierig tauchen sie in die Welt der Tiere und Pflanzen ein, studieren komplexe Ökosysteme, Verhaltensweisen und Veränderungen. Dabei arbeiten sie mit Wissenschaftlern, Fährtenlesern und Indigenen zusammen. Vor zehn Jahren haben sie mit riesigem Erfolg ihren ersten gemeinsamen Bildband und Vortrag präsentiert, nun sind sie mit neuen spektakulären Aufnahmen, Entdeckungen und Geschichten zurück.
    Ingo Arndts große Leidenschaft sind Tieraufnahmen. Den Pumas in Patagonien widmet er sich ebenso hingebungsvoll wie den Honigbienen Mitteleuropas. David Hettich liebt die Ozeane. Mit Leichtigkeit entlockt er der Unterwasserwelt ihre tiefsten Geheimnisse. Seine Impressionen aus dem Mikrokosmos der Korallenriffe lassen uns in eine zauberhafte Welt voll lebendiger Farben und faszinierender Formen eintauchen. Markus Mauthe hat sein Leben dem Schutz der Natur verschrieben, dabei setzt er sich besonders für den Regenwald und die Rechte der Naturvölker ein. Den Landschaftsfotografen Bernd Römmelt wiederum zieht es in den hohen Norden und in die Berge. Die Naturwunder der Alpen hat er ebenso meisterhaft fotografiert wie die Polarlichter über der Arktis.

    Die Jäger des Lichts zeigen in ihrem neuen, großartigen Vortrag die Vielfalt des Lebens. Sie erinnern uns daran, dass wir alle Teil eines großen Ganzen sind und dass jeder von uns eine Rolle dabei spielen kann, die Schönheit unseres Planeten zu bewahren.

    Veranstalter: Mundologia GbR, Vortragsreihe Mundologia & Vision Erde
     

    Burghof
  • Reinhold Messner, Foto: Reinhold Messner/Mundologia

    Vortrag

    Gastveranstaltung

    DO | 28.11.24 | 19.30 Uhr

    Reinhold Messner live Nanga Parbat – Mein Schicksalsberg

    Reinhold Messner gehört zu den größten und bekanntesten Abenteurern und Bergsteigern unserer Zeit. In seiner neuen Live-Show setzt er sich noch einmal mit dem Nanga Parbat – seinem Schicksalsberg auseinander. Es ist der Berg, an dem er seinen größten Erfolg feierte, der aber auch für seinen schlimmsten Schicksalsschlag steht. Untermalt mit Bildern und Filmen auf Großleinwand erzählt Reinhold Messner offen und schonungslos von Traum und Tragödie am Nanga Parbat.

    Nanga Parbat – dieser Berg gilt unter Alpinisten als einer der anspruchsvollsten Achttausender und einer der am schwierigsten zu besteigenden Berge der Erde. In seiner neuen Live-Show erzählt Reinhold Messner offen und schonungslos von seiner eigenen, schicksalhaften Expedition von 1970, die in einer Tragödie endete.
    Vor 50 Jahren durchkletterten die Südtiroler Brüder Reinhold und Günther Messner zum ersten Mal die gesamte, äußerst schwierige Rupal-Wand. Sie ist die höchste Steilwand der Erde. Nach Erreichen des Gipfels entschieden die beiden Bergsteigerbrüder über die Diamirwand auf der Westseite abzusteigen. Reinhold Messner beschreibt in bewegenden Worten die Geschehnisse am Berg und analysiert die tragischen Umstände, die am Ende weltweit für Aufmerksamkeit sorgten. Acht Jahre später kehrt Messner noch einmal an seinen „Schicksalsberg“ zurück. Ihm gelingt der erste Alleingang an einem Achttausender - von der Basis bis zum Gipfel. Diese Besteigung ist die Glanzleistung seines Lebens.

    Erleben Sie wie der begnadete Erzähler Reinhold Messner live und authentisch den schicksalhaftesten Berg unserer Erde in den Fokus rückt.

    Veranstalter: Mundologia Gbr, Vortragsreihe Mundologia & Vision Erde
     

    Burghof