Duo Schepansky-Wehrmeyer
Junges Podium

Duo Schepansky-Wehrmeyer

Wurzeln und Flügel. Werke u. a. von Mozart, Dvorák und Reger

 

SO 24.10.2021 |  11 Uhr

Besetzung: Julius Schepansky (Akkordeon); Mascha Wehrmeyer (Violine)

Preisträger der Bundesauswahl Konzerte Junge Künstler*innen des Musikrates Deutschland

Das Akkordeon spielt in der klassischen Musik bislang nur eine Nebenrolle. Der junge Virtuose Julius Schepansky holt es zusammen mit der Geigerin Mascha Wehrmeyer ins Rampenlicht und macht es in eigenen Arrangements kurzerhand zum Klavierersatz. Wie überzeugend das gelingt, zeigen die beiden in dem facettenreichen Programm „Wurzeln und Flügel“ mit Werken zwischen Mozart und Moderne. Identitätssuche ist der gemeinsame Nenner. Trotz aller Brüche berufen sich alle Stücke auf Traditionen, wie die der Sonaten- und Suitenform oder die Arbeit mit typischen kompositorischen Mitteln. Die Komponisten beschäftigen sich, so wie jeder von uns, mit Gedanken der Identitätssuche. Deren Suche nach Lösungen nachzuempfinden und daraus die Gegenwart neu zu interpretieren, ist Ziel des Duos – ob nun, wie ursprünglich, auf dem Klavier oder ganz neu gedacht auf dem Akkordeon.

Programm: W. A. Mozart, Sonate für Violine und Klavier Es-Dur KV 481 / A. Schnittke, Suite im alten Stil für Violine und Klavier / P. Hindemith, Sonate in C-Dur für Violine und Klavier / M. Reger, Suite im alten Stil für Violine und Klavier op. 93 / A. Dvorák, Mazurka für Violine und Klavier op. 49. Alle Werke wurden von Julius Schepansky für Violine und Akkordeon bearbeitet.

SO 24.10.2021 | 11 Uhr