Gerd Heinz, Lucas Fels, Axel Gremmelspacher & Lilot Hegi
Theater · Literatur

Gerd Heinz, Lucas Fels, Axel Gremmelspacher & Lilot Hegi

Stefan Zweig: Die Welt von Gestern. Erinnerungen eines Europäers

Tickets bestellen

SO 17.05.2020 |  18 Uhr

Nach der ausverkauften Premiere im Januar 2019, die das Publikum tief beeindruckte, ist dieser szenische Abend mit Musik zu Stefan Zweigs Werk „Die Welt von Gestern“ nochmals
zu erleben. Stefan Zweigs 1941 fertiggestellte Autobiografie mit dem Untertitel „Erinnerungen eines Europäers“ ist ein Abgesang auf eine untergegangene Welt, ein Nachruf auf eine für immer verloren gegangene Epoche kultivierter Humanität und Kunst in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, als man noch an Fortschritt und Weiterentwicklung glaubte. Zweig ist ein Seismograf der gesellschaftlichen Umbrüche, die geradewegs in die Nazi-Diktatur führten. Vor einer Landschaftsszene, die freiwillige und erzwungene Wege des Kosmopoliten und Emigranten abbildet, treten Text und Cellowerke von Gernsheim, Strauss, Ravel, Offenbach u. a. in ein hochemotionales Wechselspiel.

Mit: Gerd Heinz (Sprecher); Lucas Fels (Violoncello); Axel Gremmelspacher (Klavier); Lilot Hegi (Raum)

Eine Produktion der Burghof Lörrach GmbH.

von l. oben nach r. unten: Gerd Heinz, Lucas Fels, Axel Gremmelspacher, Lilot Hegi

von l. oben nach r. unten: Gerd Heinz, Lucas Fels, Axel Gremmelspacher, Lilot Hegi

SO 17.05.2020 | 18 Uhr | € 29; freie Platzwahl

Tickets bestellen